Themen für Bachelor- und Masterarbeitenarbeiten am BMO

AG Thema Beschreibung Bachelor/Master Kontakt
AG Karpf Implementierung der Software ClearVolume in das SLIDE Mikroskop Die Software ClearVolume ermöglicht eine Echtzeitvisualisierung der gewonnen SLIDE Daten. Ziel ist es ClearVolume in das bestehende Labview Messprogramm zu integrieren. Ba sebastian.karpf@uni-luebeck.de
AG Karpf Tumorklassifizierung mit QuPath (https://qupath.github.io) anhand von Zweiphotonenaufnahmen Sie werden virtuelle Zweiphotonenmikroskopieaufnahmen von Gehirntumorpräparaten aufnehmen und mittels QuPath klassifizieren Ba sebastian.karpf@uni-luebeck.de
AG Karpf Zweiphotonenmikroskopie mittels 780nm Faserlaser zur Messung von metabolischer Zellaktivität Kürzlich wurde ein faserbasierter Laser bei 780nm entwickelt, mit dem es möglich ist die metabolische Aktivität von Zellen mittels Autofluoreszenz-FLIM zu messen. Ziel ist es diese Technologie zur Autofluoreszenzbildgebung der metabolischen Aktivität anzuwenden Ba sebastian.karpf@uni-luebeck.de
AG Karpf Aufbau einer mikrofluidischen Zellsortiereinheit Sie werden einen mikrofluidischen Chip bauen und zur Zellsortierung anwenden. Dies kann zunächst per Mikrocontroller/Arduino auf Basis von Lichtschranken/Kamerabildern geschehen. Bei länger dauernden Masterarbeiten kann dieser Sortierchip zusätzlich mit dem neuen SLIDE Mikroskop kombiniert werden. Ba/Ma sebastian.karpf@uni-luebeck.de
AG Karpf Aufbau eines frequenzverdoppelten SLIDE Mikroskops mit Anregung um 532nm In dieser Masterarbeit sollen Sie das Licht aus dem FDML-MOPA Laser per Frequenzverdoppelungskristall auf 532nm verdoppeln und dann für die bildgebende Durchflusszytometrie mit SLIDE anwenden. Ma sebastian.karpf@uni-luebeck.de
AG Brinkmann Optische Detektion von Mikrovaporisation Aufbau und Test einer optischen Detektion von Mikrovaporisation. Diese soll für eine sehr genaue Lasersteuerung mit lokal ganz begrenzten Effekten, wie bei der selektiven Retinatherapie (SRT), genutzt werden. Hierbei soll ein Messaufbau erstellt bzw. modifiziert werden und Mikroblasendetektion an Phantommodellen und RPE Zellen durchgeführt werden. Erfahrungen im Bereich Optik und Programmierung sind von Vorteil. Ba e.seifert@uni-luebeck.de
AG Brinkmann Für Lasertherapien an der Netzhaut des Auges soll eine optische Detektion von Mikrovaporisation aufgebaut und getestet werden Diese soll für eine sehr genaue Lasersteuerung mit lokal ganz begrenzten Effekten, wie bei der selektiven Retinatherapie (SRT), genutzt werden.Hierbei soll ein Messaufbau erstellt bzw. modifiziert werden und Mikroblasendetektion an Phantommodellen und RPE Zellen durchgeführt werden. Erfahrungen im Bereich Optik und Programmierung sind von Vorteil. Ma e.seifert@uni-luebeck.de
AG Brinkmann System Analyse und Software Design zur Aufbereitung und Auswertung komplexer Optischer Kohärenz Tomographie Daten Ziel dieser Arbeit ist es ein existierendes Optical Coherence Tomographie (OCT) System und dessen Daten-Auswertungsprozess als Software abzubilden. Dafür muss zunächst ein einheitliches Datenformat entwickelt werden. Sowie der komplette Daten-Auswertungsprozess nach den Regeln der z.B. Objektorientierung analysiert, zerlegt und z.B. als UML modelliert werden. Dieses System Design soll dann als Software voraussichtlich in C++ umgesetzt werden. Als Referenz können dabei die bereits bestehenden Einzellösungen genutzt werden. Aufgrund der Komplexität des Gesamt Systems liegt der Fokus dieser Arbeit zunächst auf System Analyse und Design. Die Umsetzung als Software hängt dann von den Erfahrungen und Fähigkeiten des jeweiligen Kandidaten, sowie der Zeitlichen Gegebenheiten ab. Aufgrund der geplanten Modularisierung kann die Programmierarbeit grundsätzlich, individuell skaliert und verteilt werden. Die Arbeit vermittelt dem Studenten/-in tiefe Einblicke in die Software Entwicklung bei der Überführung aus der Forschung in den Industriellen / Praktischen Einsatz. Voraussetzungen: Bachelorstudenten/-innen oder Masterstudenten/-innen der Studiengänge: Allgemeine-, Medizinische- oder Technische-Informatik, Software Engineering, Softwaretechnik oder Informationstechnologie und Design. Sehr gute Kenntnisse im Software System Design, der Objektorientierten oder Funktionalen Programmierung sowie fundierte Kenntnisse in C++ oder einer vergleichbaren Programmiersprache. Von Vorteil wären außerdem erste Erfahrungen mit Memory Mapped File Systemen, in der Multi Prozess Programmierung und Kommunikation sowie der Erstellung von DLLs. Idealerweise erste Erfahrung in der Digitalen Signal- und Bild-verarbeitung. Ba/Ma detrez@mll.uni-luebeck.de
AG Brinkmann Überarbeitung eines Messstandes zur kontaktlosen optischen Temperatur Messung an Biologischen Proben In dieser Arbeit soll ein bereits vorhandener proof of concept Messstand vereinfacht und automatisiert werden. Dafür muss ein z.B. FPGA basiertes Timing System entwickelt werden. Des Weiteren soll eine Steuerung-Software in LabVIEW zur Ablaufsteuerung des Messprozesses sowie der ersten digitalen Daten Aufbereitung entwickelt werden. Als Hardware Plattform ist im Moment ein PXI System von National Instruments angedacht. Die Arbeit vermittelt dem Studenten/-in tiefe Einblicke in die Analoge und Digitale Signalverarbeitung, der Steuerungs- und Automatisierungs-Technik sowie Bio-Photonik. Voraussetzungen: Masterstudenten/-innen der Studiengänge: Physikalische Technik, Elektrotechnik Informationstechnik, Medizintechnik oder verwandte Ingenieure Technische Studiengänge. Gute Kenntnisse in der Analogen und Digitalen Signal Verarbeitung, Programmierkenntnisse in LabVIEW und Matlab. Idealerweise erste Erfahrung im Umgang mit Optischen Aufbauten und Lasersystemen Programmierung von FPGAs, sowie erste Erfahrungen mit dem PXI System von National Instruments. Ba/Ma detrez@mll.uni-luebeck.de