Themen für Bachelor- und Masterarbeitenarbeiten am BMO

Bei Interesse schicken Sie dem Ansprechpartner bitte einen Lebenslauf sowie einen aktuellen Notenspiegel mit ihrer Anfrage.

AG Thema Beschreibung Bachelor/Master Kontakt
AG Huber Photonic Crystal Fiber In dieser BA/MA/PP soll unser vorhandener 1064nm MOPA Faserlaser mit dem Einsatz von PCF Fasern (photonic crystal fiber) zu blauverschobenen Wellenlängen gebracht werden und mit diesem Messreihen für verschiedene Einstellungen des Lasers und der PCF aufgenommen und ausgewertet werden. Es wird mit Optiken, Faserlasern, sowie einem Splicegerät, welches zum Verbinden der PCF Faser mit einer normalen Faser verwendet wird, gearbeitet und ein Interesse daran sollte vorhanden sein. Ba/Ma/PP phi.lamminger@uni-luebeck.de
AG Huber Multimodale Vergleichsstudie unterschiedlicher Bildgebungssysteme In dieser Masterarbeit sollen für unterschiedliche Gewebetypen Aufnahmen derselben Probe mit unterschiedlichen Bildgebungssystemen durchgeführt und verglichen werden. Sie werden nach einer Einführung die Messungen an den unterschiedlichen Geräten selbst durchführen. Den Messungen vorangestellt, ist die Ausarbeitung eines Aufnahmekonzepts, um verlässlich denselben Probenbereich in allen Systemen messen zu können. Die aufgenommenen Daten sollen verglichen werden, um Gemeinsamkeiten/Unterschiede zwischen den Aufnahmen der einzelnen Systeme zu finden. In Abhängigkeit des Arbeitsfortschritt sollen erste Auswerteversuche mit multivariaten Analysemethoden und künstliche Intelligenz erfolgen. Ma hu.hakert@uni-luebeck.de
AG Brinkmann Bestimmung von optischen Aberrationen auf Basis von en face OCT-Daten Optische Kohärenztomographie ist ein optisches Bildgebungsverfahren mit dem Tiefenschnittbilder erzeugt werden können. Ein wesentlicher Bestandteil des Systems ist das Objektiv, welches aus einem Linsensystem besteht. Fehler in den Linsen führen zu Abbildungsfehlern, welche in Rahmen dieses Projektes bestimmt werden sollen. Zur Messung werden verschiedene Phantome konzipiert und genutzt. Ba/Ma/PP p.strenge@uni-luebeck.de
AG Brinkmann Optische Detektion von Mikrovaporisation Aufbau und Test einer optischen Detektion von Mikrovaporisation. Diese soll für eine sehr genaue Lasersteuerung mit lokal ganz begrenzten Effekten, wie bei der selektiven Retinatherapie (SRT), genutzt werden. Hierbei soll ein Messaufbau erstellt bzw. modifiziert werden und Mikroblasendetektion an Phantommodellen und RPE Zellen durchgeführt werden. Erfahrungen im Bereich Optik und Programmierung sind von Vorteil. Ba e.seifert@uni-luebeck.de
AG Brinkmann Für Lasertherapien an der Netzhaut des Auges soll eine optische Detektion von Mikrovaporisation aufgebaut und getestet werden Diese soll für eine sehr genaue Lasersteuerung mit lokal ganz begrenzten Effekten, wie bei der selektiven Retinatherapie (SRT), genutzt werden.Hierbei soll ein Messaufbau erstellt bzw. modifiziert werden und Mikroblasendetektion an Phantommodellen und RPE Zellen durchgeführt werden. Erfahrungen im Bereich Optik und Programmierung sind von Vorteil. Ma e.seifert@uni-luebeck.de
AG Brinkmann Software zur Bewertung der photobiologischen Sicherheit von Lichtquellen Für einen vorhanden optomechanischen Aufbau zur Sicherheitsbewertung von Lichtquellen nach DIN EN 62471 soll eine Bedien- und Auswertungssoftware erstellt werden.Teilaufgaben:  Programmierung einer Benutzeroberfläche  Einbindung von Hardware (Beam Profiler, Leistungssensor, Spektrometer)  Berechnung der Bewertungskriterien nach Vorgabe der Norm  Implementierung eines existierenden Algorithmus zur Hotspot-Detektion im Strahlprofil-Bild  Optional: Optimierung des Algorithmus.  Optional: Testmessungen an Lichtquellen mit bekannter Risikogruppe,Voraussetzungen sind Programmier-Grundkenntnisse idealerweise in C# oder Python. Ba ralf.brinkmann@uni-luebeck.de
AG Brinkmann Softwareentwicklung zur Bestimmung von Drusen-Volumen aus OCT-Bildern der Netzhaut In einer an der Augenklinik des UKSH laufenden klinischen Studie wird die Wirkung von Laserstrahlung auf Ablagerungen (Drusen) an der Netzhaut des Auges untersucht. In 3-D-Bildern, die mittels optischer Kohärenztomographie (OCT) aufgenommen werden, sind die Drusen gut zu identifizieren. Im Rahmen der Bachelorarbeit soll ein halb-automatisiertes Verfahren angewendet und weiterentwickelt werden mit welchem das Volumen der Drusen bestimmt werden soll. Voraussetzungen: Programmiererfahrung in MATLAB sowie Vorkenntnisse in Bildverarbeitung und Klassifizierungs-Problemen sind hilfreich. Ba ralf.brinkmann@uni-luebeck.de
AG Brinkmann Echtzeit-Temperaturregelung für Laserbestrahlungen an der Netzhaut des Auges m Rahmen eines DFG-geförderten Projekts wird ein neuer Laseraufbau erstellt, bei dem wir mit nur einem einzigen Laser die Netzhaut erwärmen und parallel die Temperaturerhöhung in Echtzeit messen wollen. In der Bachelorarbeit sind Optimierungen des Aufbaus, Messungen an Retina-Explantaten von Schweineaugen, sowie die Echtzeitaufnahme und Verarbeitung der Daten vorgesehen. Anhand von Zell-Vitalitätsessays soll ein Abgleich zur thermischen Schädigung als Funktion des Temperaturverlaufs gewonnen werden.Voraussetzungen: Experimentelles Geschick und Programmiererfahrung Ba ralf.brinkmann@uni-luebeck.de
AG Rahlves Aufbau einer Fourier-Ptychogaphie-Bildgebung und Auswertung mittels Maschine Learning Die Fourier-Ptychographie ist eine hochauflösende Bildgebungsmethode, bei der Intensitätsbilder einer Probe unter verschiedenen Beleuchtungswinkeln unter kohärenter Beleuchtung aufgenommen werden. Aus den Einzelaufnahmen kann numerisch sowohl ein höher aufgelöstes Bild als auch die Objektphase rekonstruiert werden ohne das interferometrische Aufnahmen notwendig sind. Hierfür sind sogenannte Phase-Retrieval Algorithmen für die Bildrekonstruktion notwendig, wie beispielsweise der Gerchberg-Saxton-Algorithmus. Alternativ etablieren sich jedoch zunehmend Methoden des Maschine Learnings, um die Rekonstruktion zu ermöglichen. Ziel der Arbeit ist zunächst der Aufbau einer einfachen Fourier-Ptychographie Bildgebung. Der Schwerpunkt wir jedoch auf der Implementierung und Evaluation von Maschine Learning basierter Auswertung liegen, die beispielsweise in Python unter Verwendung von PyTorch oder TensorFlow realisiert werden sollen. Ma Prof.Dr.-Ing. Maik Rahlves(maik.rahlves@uni-luebeck.de)