Thomas-Fredenhagen-Preis 2019 an Prof. Dr. Gereon Hüttmann – Herzlichen Glückwunsch

Der Thomas-Fredenhagen-Preis der Professor Hans-Heinrich Otte-Stiftung und der Kaufmannschaft zu Lübeck wurde in diesem Jahr für Transfer und Wirtschaftskooperationen verliehen. Er ging an Prof. Dr. Gereon Hüttmann vom Institut für Biomedizinische Optik der Universität für seine Projekte zur Optischen Kohärenztomographie und als Nachwuchspreis an Prof. Dr. Floris Ernst aus dem Institut für Robotik und Kognitive Systeme für die Entwicklung eines optischen Lokalisationssystems für die kraniale Strahlentherapie. Die Verleihung geschah durch Hartmut Richter, den Präses der Kaufmannschaft, und Dr. Dietrich Dehnen von der Professor Hans-Heinrich Otte-Stiftung.

https://www.uni-luebeck.de/aktuelles/nachricht/artikel/jahresempfang-2019.html

In der Laudatio heißt es:

Herr Prof. Hüttmann hat sich durch innovative Forschung und seine hervorragende wissenschaftliche Leistung eine herausragende Expertise auf dem Gebiet der Kohäherenztomographie (OCT) einem dreidimensionalen Bildgebungsverfahren, erworben, die die Grundlage für die Vereinbarung einer Wirtschaftskooperation mit der Firma Thorlabs im Jahre 2005 bildete. Die Thorlabs GmbH ist Marktführer im Bereich optischer Komponenten, ein weltweit agierendes Unternehmen, mit mehr als 1000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 200 Mio $.

Im Rahmen dieser nachhaltigen und erfolgreichen Kooperation, in der rund 7 Mio. EUR Drittmittel eingeworben werden kontnten, wurde eine neuartige Kombination der OCT mit der digitalen Holographie entwickelt, die prinzipielle Limitierungen der OCT-Bildgebung überwindet. In den letzten drei Jahren wurden mit dieser Technologie drei neue Anwendungen mit hohem Potential demonstriert.

1.     Abbildung der menschlichen Netzhaut mit rechnerischer Korrektur von Defokus und Bildfehlern.

2.     Interferometrische Messung der Pulsat on der Netzhaut, was zur Diagnostik verschiedener Augenerkrankungen genutzt werden kann.

3.     Messung intrinsischer optischer Signale (IOS) in Seh- und Ganglionzellen,

was Untersuchungen zur Sehphysiologie ermöglicht. 

Durch den engen Austausch und die Zusammenarbeit mit Instituten und Kliniken des BioMedTech Wissenschaftscampus Lübeck wurden die Themen der Kooperation in die Profilbereiche der Universität zu Lübeck integriert. Aus der Kooperation sind zahlreiche internationale Publikationen, 20 Patentanmeldungen, 2 abgeschlossene Promotionen und 3 noch laufende Promotionen hervorgegangen. Dies sorgt für internationale Strahlkraft weit über den BioMedTec Wissenschaftscampus hinaus und führt zu neuen internationalen Kontakten in der Fachcommunity

Mit der Verleihung des Thomas-Fredenhagen-Preises der Kaufmannschaft zu Lübeck werden die Verdienste von Herrn Prof. Hüttmann um die Wirtschaftskooperation mit Thorlabs und das damit verbundene Renommee für das Institut für Biomedizinische Optik und die Universität zu Lübeck gewürdigt.

 

 

Freitag, 26.04.2019 15:37